Klimmzüge

Motorische Eigenschaften

Armkraft

Messgröße

Anzahl der Klimmzüge in 15 Sekunden

Anzahl Versuche

1 Testversuch

Verwendete Geräte/Instrumente

Reck, Stoppuhr, Matten, evtl. Klebeband

Schuhwerk

Hallenschuhe

Testaufbau

  • Reck mit Mattenuntergrund.
  • Eine zusätzliche Matte am Fußende der Schüler/innen.
  • Lotrecht unter der Reckstange wird anhand des Klebebands eine Markierung angebracht.

Testdurchführung

Bei dieser Übung ist eine genaue Testanweisung vorzunehmen. Die Kontrolle der korrekten Ausgangsposition und Testdurchführung ist sehr wichtig. Während der Übung kann die Lehrkraft die Schüler/innen auf Fehler in der Ausführung aufmerksam machen.

  • Vor dem Test sollte eine Erwärmung der Arm- und Schultermuskulatur erfolgen.
  • Ausgangsposition: Der/Die Schüler/in befindet sich im Langsitz mit dem Gesäß lotrecht unter der Stange und fasst die – mit gestreckten Armen gerade noch greifbare, reichhohe – Reckstange schulterbreit im Kammgriff (Handgelenke supiniert) (siehe Abb. 1).
  • Nun werden die Fußsohlen durch eine Turnmatte fixiert, um ein „Nach-vor-Rutschen“ während der Übungsausführung zu verhindern (siehe Abb. 1).
  • Die Ausgangsposition wird durch ein Strecken der Hüfte eingenommen (siehe Abb. 2).
  • Aus dieser Ausgangsposition sollen auf das mündliche Kommando [„Auf die Plätze – Los“] der Lehrperson hin, die Arme möglichst weit gebeugt (siehe Abb. 3) und dann wieder gestreckt werden (siehe Abb. 2). Der Körper darf dabei nicht gewinkelt werden!
  • Der/Die Schüler/in erhält die Aufgabe, innerhalb von 15 Sekunden möglichst viele solcher Klimmzüge auszuführen.
  • Gezählt werden nur die ordnungsgemäß ausgeführten Beugungen und Streckungen innerhalb von 15 Sekunden (Beugung + Streckung = 1 Klimmzug).

Als nicht ordnungsgemäß gilt: Mangelhaftes Strecken der Arme, Schwungholen aus der Hüfte, unvollständiges Beugen der Arme (Armbeugung sollte kleiner als 90° sein), keine Körperstreckung.

Zeitaufwand

Ca. 10 Minuten für 10 Schüler/innen

Normwerte (für Regelklassen)

Mädchen (Regelklassen)

Jahre super gut passabel bitte üben fleißig üben
10 > 11,4 9,6–11,4 5,6–9,5 3,6–5,5 < 3,6
11 > 12,4 10,5–12,4 6,6–10,4 4,7–6,5 < 4,7
12 > 13,7 11,6–13,7 7,4–11,5 5,2–7,3 < 5,2
13 > 13,5 11,4–13,5 7,1–11,3 5,0–7,0 < 5,0
14 > 13,0 10,9–13,0 6,6–10,8 4,5–6,5 < 4,5
15 > 13,0 10,7–13,0 5,9–10,6 3,5–5,8 < 3,5
           

Burschen (Regelklassen)

Jahre super gut passabel bitte üben fleißig üben
10 > 13,5 11,5–13,5 7,3–11,4 5,2–7,2 < 5,2
11 > 13,5 11,6–13,5 7,5–11,5 5,4–7,4 < 5,4
12 > 14,8 12,6–14,8 8,2–12,5 6,0–8,1 < 6,0
13 > 15,0 12,9–15,0 8,4–12,8 6,2–8,3 < 6,2
14 > 15,3 13,2–15,3 8,7–13,1 6,4–8,6 < 6,4
15 > 15,3 13,2–15,3 8,6–13,1 6,3–8,5 < 6,3
           

Download