Eltern
Dieser Bereich ist für Eltern gedacht, deren Kind an der Aktion "Klug & Fit" teilgenommen hat, oder die sich ein Bild von der körperlichen Verfassung ihres Kindes machen wollen.

Unsere Lebenswelt hat sich in den letzten 30 Jahren verändert, sei es in den Anforderungen im Berufs- und Schulleben oder zu Hause. Wir erledigen viel vom PC aus, was zu einem Überhang an sitzenden Tätigkeiten führt. Unsere Welt ist also eine Welt der Bewegungsarmut geworden. Kinder, die in keinem Sportverein aktiv sind, haben de facto kaum die Möglichkeit ihr Bewegungsbedürfnis auszuleben. Dieses Bedürfnis wird natürlich mit zunehmender Trägheit immer geringer.

Die Konsequenzen der soeben dargestellten Tatsachen sind ein Hauptgrund am Ergebnis der letzten (vor zehn Jahren) durchgeführten Untersuchung im Rahmen der Aktion "Klug & Fit". Bei diesem nach wissenschaftlichen Kriterien durchgeführten Fitnesscheck von 65 000 Kindern und Jugendlichen (Altersgruppe 11 - 14 Jahre) zeigten sich bei einer überdurchschnittlich großen Anzahl von Kindern und Jugendlichen vehemente Mängel in der motorischen Grundlagenausdauer (Gefahr von frühzeitigen Herz-Kreislauf-Erkrankungen), Abschwächungen der Rumpfmuskulatur (Gefahr von frühzeitigen Haltungsschäden) und Mängel in der Bewegungskoordination (Beeinträchtigungen in der Alltagsmotorik). Als Vergleichsgrundlage wurden damals Untersuchungen aus den 70er Jahren herangezogen. Schon bei diesen Untersuchungen setzten die oben genannten besorgniserregenden Phänomene, allerdings "erst" ab dem 17. Lebensjahr, ein.

Die Aktion "Klug & Fit Online" versteht sich als Instrumentarium, welches durch Bewegungsarmut auftretende motorische Defizite bei Jugendlichen aufzeigen möchte, um diesen dann gezielt entgegen zu wirken.

Damit diese optimistische Zielstellung erreicht werden kann, bedarf es einer Zusammenarbeit von Eltern, Schülern, Lehrern und der Wissenschaft. Durch genau definierte Fitnesstests (wir unterscheiden sportmotorische Tests und Muskelfunktionstests) werden vergleichbare Daten der Jugendlichen erhoben (jeder getestete Jugendliche bleibt selbstverständlich absolut anonym!) und ein individuelles Fitnessprofil (Online-Fitness-Auswertung) erstellt. Basierend auf der Auswertung werden Trainingshinweise zur Reduzierung der erhobenen Defizite angeboten. Die Lehrerinnen und Lehrer sind angehalten, diese Fitnesstests im Unterricht durchzuführen. Nach Auswertung der Tests erhält jede Schülerin bzw. jeder Schüler ein Leistungsblatt samt individuellem Leistungskoeffizienten.

Die tragende Rolle der Eltern liegt vor allem in der Einflussnahme der Freizeitgestaltung der Kinder und Jugendlichen. Im Punkt Training finden Sie einige Grundsätze, wie man ein entwicklungsgemäßes Training gestalten kann. Zudem finden Sie einen Übungskatalog (dieser wird immer wieder erweitert), welcher Übungen zur Förderung und Entwicklung der einzelnen motorischen Fähigkeiten enthält. Unter Links finden sie außerdem einige Internetadressen zum Auffinden von Sportvereinen in ihrer Umgebung.

Helfen Sie mit Ihre Kinder und unsere Zukunft fit zu machen, damit sie auch im fortgeschrittenen Alter ein "bewegtes" Leben führen können.